Vielfalt und Wellness im Gemeindehaus

„Das Gemeindefest beginnt“

Unter das Motto „Erfrischen und erneuern“ stellte die evangelische Kirchengemeinde in diesem Jahr ihr Gemeindefest. Auf feuchte Art und Weise lieferte das Wetter seinen Beitrag dazu, was aber die Besucher des festlichen Gottesdienstes zum Auftakt nicht daran hinderte, die Martinskirche fast vollständig zu füllen. Eltern, Paten und Verwandte wollten mit dabei sein, wenn sich ihre Jungen und Mädchen als neue Konfirmanden sich vorstellen. 34 Konfirmandinnen und Konfirmanden bilden den neuen Jahrgang. Sie hatten, angeregt durch den Psalm 23 vom guten Hirten, der zum frischen Wasser führt, ihre persönlichen Wünsche formuliert, die sie nun vortrugen. So wünschten sie sich Quellen für Gesundheit und Glück, für Kraft und Geborgenheit, für Mut und Geist. Pfarrer Ulrich Kopp betonte in seiner Predigt, die Konfirmanden wollten sich auf die Suche nach dem Hirten machen, der die Seele erquicke: „Wir brauchen einen, der uns zum frischen Wasser führt. Und wir haben einen, der uns zur Quelle bringt.“ Ein Zimmerbrunnen vor dem Altar symbolisierte das Wasser des Lebens. Und Gemeindediakon Rainer Duda und Kirchengemeinderat Uwe Scherer ließen die Jugendlichen direkt frisches Wasser aus Gläsern kosten. Kirchengemeinderätinnen Karin Löw und Dorita Laumann überreichten mit einem Willkommensgruß die Bibeln. Der Posaunenchor unter der Leitung von Thomas Löw umrahmte mit modernen Stücken und klassischer Festmusik von Georg Friedrich Händel den Gottesdienst.

Sämtliche Räume des Gemeindehauses waren zum schmackhaften Mittagessen bis auf den letzten Platz gefüllt. Mitarbeiter der Kirchengemeinde, Konfirmandeneltern und Konfirmanden halfen tatkräftig mit. Der Jugendchor unter Tobias Scheerer erhielt so viel Applaus, dass der berühmte Song „All I have to do is dream” als Zugabe wiederholt werden musste. Viele Kuchenbäcker und Kuchenbäckerinnen trugen zum üppigen Kuchenbuffet bei. Alkoholfreie Drinks mixte die Wunderbar der Gemeindejugend. Originelle Spiele und Bastelangebote konnten dem regnerischen Wetter trotzen. Wer Lust hatte, konnte sich trendig-robuste Geldbörsen aus Getränkepackungen, Segelboote oder phantasievolle Käfer basteln. Für wohltuende Entspannung sorgten erfahrene Helferinnen. Das gab es noch nie: Wellness im Gemeindehaus mit Rosenfußbad, Handpeeling und Rückenmassage. Ein kniffliges Quiz und Knuspriges vom Grill bildeten den Abschluss. „Erfrischen und erneuern“, das Leitmotiv, das nicht zuletzt auch in Bezug auf die bevorstehende Innenrenovierung der Martinskirche gewählt wurde, ließ sich mit neuen Ideen und dem begeisternden Engagement vieler Freiwilliger aus allen Generationen am Sonntag hautnah erleben. Es war eine Erfrischung für Leib und Seele.

"Der Herr schenkt Dir voll ein" - eine Aktion zur Begrüßung des neuen Konfirmandenjahrgangs im Familiengottesdienst