Weihnachtsfreude – Weihnachtsfriede

Zu diesem Thema im Advent trafen sich am Donnerstag 9. Dezember 80 Frauen trotz schlechten Wetters zum ökumenischen Frauenfrühstück im evangelischen Gemeindehaus.

Bei guter Musik und Geschichten zum Thema konnte man sich in adventliche Stimmung bringen. Ein festlich geschmückter Raum begrüßte die Gäste und das Frühstücksbuffet hielt viele Leckereien bereit. Alles war liebevoll vom Team des ökum. Frauenfrühstücks vorbereitet.

Wie in jedem Advent spielte das Quartett; Waltraud Gommel Flöte, Angelika Kopp Flöte, Sigrid Baral Klavier und Hans Jürgen Schmid Cello uns stimmungsvolle Musik. Die Schlittenfahrt von Leopold Mozart war ein Höhepunkt, denn nicht nur die vermummten Musiker ließen uns mit dem „frierenden Fräulein“ mitleiden, sondern die Musik versetzte uns sehr anschaulich in die Winterzeit und die Schlittenfahrt zur damaligen Zeit.

Karin Löw hatte sehr schöne Texte ausgewählt, welche für die Weihnachtsfreude und den Weihnachtsfrieden stehen. Alle Besucherinnen durften auch ihre eigenen Vorstellungen zum Thema einbringen und viele verbanden dies mit einer „stillen Zeit“ , einer „besinnlichen Zeit“, Familie kommt zusammen, Kinder und Enkel kommen zu Besuch, Backen, Geschenke besorgen, mit Freunden zusammen kommen.

Gemeinsame Lieder zu singen gehört auch in die Adventszeit und so haben wir dies auch getan.

Leider mussten wir an diesem Tag unsere langjährige Mitstreiterin im Team Edith Lohrmann verabschieden. Sie wird uns sehr fehlen. Wir danken ihr auf diesem Weg für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit.

An diesem Tag gab es auch die neuen Jahresprogramme für das Frauenfrühstück 2011. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns auch im nächsten Jahr treu bleiben.

 

Annelie Betsche