Ostermorgen 2014 in Neckartenzlingen

 

Seit 21 Jahren feiert die Evangelische Kirchengemeinde Neckartenzlingen in der Frühe des Ostersonntags um 7 Uhr die Auferstehung Jesu Christi. Pfarrer Ulrich Kopp betonte, die Auferstehung sei unbegreiflich und doch Realität. Christus sei der Erste, an dem sich diese Realität gezeigt habe, und wir würden folgen. Mit seinem lebendigen Spiel hat der Posaunenchor auch dieses Jahr unter der Leitung von Thomas Löw die Feier vom Sieg der Auferstehung auf dem Friedhof mitgestaltet.

 

Ebenfalls seit 21 Jahren trifft sich die Gemeinde nach der Auferstehungsfeier im Evangelischen Gemeindehaus zum Osterfrühstück. Man kommt aus der Kälte des Ostermorgens in die wohlige Wärme des festlich geschmückten Gemeindesaales.

Zum ersten Mal haben dieses Jahr Dori Laumann und Susanne Kößling das Osterfrühstück vorbereitet. Pfarrer Kopp dankte ihnen herzlich dafür.
Bis ins vergangene Jahr hatte Karin Löw zwanzig Jahre lang die Planung und Realisierung des Osterfrühstücks verantwortet und durchgeführt. Sie hatte damals die Initiative für diese Feier ergriffen. Pfarrer Kopp dankte ihr mit den Worten: „Ostern in Neckartenzlingen hat 20 Jahre lang auch geheißen: Osterfrühstück, von Dir geplant und vorbereitet, hergerichtet, arrangiert und köstlich aufgetischt. Es ist einfach wunderbar, was du da für die Gemeinde und für die Osterfreude gemacht hast!“ Zum Dank überreichte er ihr ein österliches Geschenk und wünschte ihr jetzt als einfacher Gast weiterhin viel Freude am Osterfrühstück und am Osterfest.