Bericht von der Sitzung des Kirchengemeinderates am 06. Juli 2010

Bericht zum Schülermentorenprogramm

Monika Petsch vom Evangelischen Jugendwerk stellte ein Programm für die Ausbildung von Schülermentoren vor. Es geht hierbei um soziale Verantwortung. Schüler als Jugendbegleiter sollen befähigt werden, soziale Verantwortung und ein friedliches Miteinander z. B. durch Spiele in den Unterrichtspausen zu fördern.

Es ging auch um die Kooperation der Schulen mit der Kirchengemeinde. Ein erster Kurs für Schülermentoren aus den Klassen 8 der hiesigen Realschule wird am 20. Juli mit der Verleihung eines Zertifikats an die Schüler abgeschlossen.

 

Mitarbeiterabend

Mit einer Führung in unserer Martinskirche von Helmuth Kern, die sehr gewünscht war, beginnt der Mitarbeiterabend am 28. Juli um 18.30 Uhr. Danach wird es im Gemeindehaus ein besonderes Essen, Informationen und Spiele geben. Es wird auch Zeit für Gespräche sein.

 

Tafelladen-Hilfe

Der Tafelladen in Nürtingen hat die Kirchengemeinden um Hilfe gebeten. In einem Schreiben wurde kürzlich die prekäre Situation dargestellt: „Die Zahl der armen Menschen nimmt auch in Nürtingen und Umgebung immer mehr zu. Gleichzeitig nimmt die Menge der von Discountern und Großmärkten gespendeten Lebensmittel ab. Weil viele Supermärkte ihre Waren selbst bis kurz vor Ablauf des Haltbarkeitsdatums verkaufen, sind die Regale des Tafelladens nicht mehr gut gefüllt. Die Tafel sucht dringend Lebensmittel, die sie an bedürftige Menschen weitergeben kann.“

Unsere Gemeinde beteiligt sich an diesem Hilfsprojekt. In der Kirche und auch beim Markteintopf steht ein Korb, in den Waren hineingelegt werden können: Haltbare Waren wie etwa Nudeln, Reis, Kaffee, Tee, Konserven und auch Reinigungs- und Hygieneartikel wie Waschmittel, Spülmittel oder Zahnpasta, Seife, WC-Papier usw. waren bisher ohnehin immer Mangelware im Laden.

Darüber hinaus schickt der Kirchengemeinderat einen Brief an die Bundeskanzlerin, unterschrieben von allen Mitgliedern des Gremiums, um gegen die Sparpläne der Bundesregierung gerade bei schlecht Verdienenden und Bedürftigen zu protestieren.

 

Bericht der Diakoniebeauftragten

Barbara Schaubel, seit vier Jahren Diakoniebeauftragte unserer Kirchengemeinde, informierte über ihre Arbeit und die diakonischen Einrichtungen im Kirchenbezirk. Zusammen mit dem Gremium wurden Überlegungen zu verstärktem diakonischen Handeln diskutiert und Möglichkeiten erwogen. Eine dieser Möglichkeiten ist z. B. die Beteiligung am Hilfsprojekt für den Nürtinger Tafelladen.

 

Gemeindefest-Rückblick

Unser Gemeindefest am 27. Juni ist wieder zur allgemeinen Zufriedenheit verlaufen. Das gute Essen und die gute Stimmung wurden gelobt, ebenso die interessanten Spiele, das „Serenadenkonzert“ des Posaunenchores mit Begleitung der Vuvuzela und auch das Singen. Bedauert wurde, dass das Quiz ausfallen musste. Es soll nun am Mitarbeiterabend ins Programm kommen.

Herzlicher Dank allen, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben: den Köchinnen und den Helferinnen in der Küche, den Kuchenbäckerinnen; den Helfern bei der Essensausgabe, beim Bedienen und am Grill, am Getränke- und Eisstand und an der Wunder-Bar, beim Tischdecken und später beim Aufräumen. Es war ein gelungenes, harmonisches Fest!

 

Gottesdienst im Grünen

Dieses Jahr feiern wir Gottesdienst im Grünen am 25. Juli um 10 Uhr an bekannter Stelle im Eichwasen. Der Posaunenchor wird den Aufbau übernehmen.

 

Ordentlicher Vertreter im Pfarramt

Die Kirchengemeinde ist angehalten, einen ordentlichen Vertreter im Pfarramt zu benennen. Pfarrer Konrad Maier-Mons aus Neckartailfingen hat sich bereit erklärt, diese Aufgabe in Neckartenzlingen zu übernehmen.

 

Erika Kern