Bericht von der Sitzung des Kirchengemeinderates am 10. Mai. 2011

Gemeindefest

Am 17. Juli findet unser diesjähriges Gemeindefest unter dem Thema „Erneuern und erfrischen“ statt. Das Gremium diskutierte Einzelheiten zum Programm, wie die Wettspiele zwischen Kirchengemeinderat und Konfirmanden. Festgestellt wurde, dass die „WunderBar“ mit ihren Erfrischungsgetränken wunderbar in die Reihe der Getränkeangebote passt. Dieses Mal soll es wieder ein Quiz geben. Auch ein Basteltisch soll wieder bereit stehen. Spiele, die „Erneuern und erfrischen“ thematisieren, wurden andiskutiert. Ein Spiele-Team wurde gebildet, das in der nächsten Sitzung seine Ideen vorstellen und die Organisation übernehmen wird.

Im Gottesdienst, in dem die neuen Konfirmanden vorgestellt werden, spielt der Posaunenchor; am Nachmittag singt der Jugendchor.

 

Dorffest

Der Anfrage der Gemeinde Neckartenzlingen, ob sich die Kirchengemeinde an der Spielstraße auf dem Dorffest beteiligt, wurde zugestimmt und der Tischkicker als Spielgerät vorgeschlagen. Diakon Rainer Duda wird die Betreuung der Aktion zusammen mit Jugendmitarbeitern übernehmen.

 

Verabschiedung von Frau Harrer

Im Gottesdienst am 5. Juni wird unsere Pfarramtssekretärin nach über vierzig Jahren Dienst im Pfarrbüro verabschiedet. Im Anschluss an den Gottesdienst wird es einen Stehimbiss geben – bei schönem Wetter auf dem Kirchhof, bei schlechtem Wetter im Chor der Kirche.

 

Mitarbeiterabend

Wie im vergangenen Jahr wird der Mitarbeiterabend am 27. Juli um 18.30 Uhr in der Kirche mit einer Andacht und einem Vortrag von Helmuth Kern zur Geschichte unserer Martinskirche beginnen. Um 19.45 beginnt das Abendessen. Es wird wieder einen Infoblock, u. a. zum Gemeindeforum und zur Visitation, geben.

 

Kirchenrenovierung

Inzwischen sind praktische Vorarbeiten zur Kirchenrenovierung geleistet worden: Der Kirchendachboden ist ausgeräumt worden, und am 12. Mai wurden die Sparrenzwischenräume von Schutt u. a. gereinigt, damit die Statikerin den Zustand des Dachgebälks uneingeschränkt begutachten kann.

Inzwischen hat ein Mitarbeiter der Fachfirma für Kirchenheizungsbau die Fußbodenheizung überprüft und festgestellt, dass sie noch voll funktionsfähig ist. Der Kirchengemeinderat war über dieses gute Ergebnis sehr erfreut. Bei der notwendigen Erneuerung des Schaltschrankes in der Sakristei müssen jedoch die Verdrahtung und die gesamte Elektrik erneuert werden.

 

Bericht vom Vorsitzendentreffen

Einmal im Jahr lädt das Dekanatsamt die Vorsitzenden der Kirchengemeinderäte zu einem Treffen ein, bei dem es um Information und Austausch geht. Karin Löw berichtete vom diesjährigen Treffen in Nürtingen, bei dem über die Diakonie im Kirchenbezirk mit ihren verschiedenen Arbeitsstellen informiert wurde: vom Diakonieladen bis zur diakonischen Bezirksstelle.

Im Anschluss an ihren Bericht reflektierte der Kirchengemeinderat das diakonische Handeln in unserer Gemeinde.

Es wurde auch über die Eröffnung des vergrößerten Tagestreffs in Nürtingen nach seinem Umzug in die Paulinenstraße informiert. Von dort wird der Wunsch an die Kirchengemeinden des Bezirks herangetragen, sich bei der Bewirtung im neu eröffneten Sonntagskaffee zu beteiligen.

 

Bericht von der Bezirkssynode

Am 15. April wurde in Neuffen die Frühjahrs-Bezirkssynode abgehalten, die als Schwerpunkt das Thema „Lust auf Ehrenamt?“ hatte. Nach einem Impulsreferat von Pfarrerin Dr. Barbara Hanusa, Schulleiterin der „Ecole d´Humanité“ („Schule der Menschlichkeit“) in Hasliberg (Schweiz) zum Thema „Ehrenamtsförderung in der Kirche“ wurden verschiedene Projekte der Ehrenamtsförderung, u. a. die Citykirche in Reutlingen, vorgestellt. Danach beschäftigten sich die Synodenteilnehmer mit verschiedenen Gesichtspunkten der Gewinnung, Begleitung und Würdigung von ehrenamtlichen Mitarbeitern der Kirchengemeinde.

Dem Bericht von Karin Löw, Pfarrer Kopp und Erika Kern folgte in der Sitzung eine längere Aussprache über die Situation im Hinblick auf die ehrenamtlich Tätigen in unserer Kirchengemeinde.

 

Erika Kern