Sitzung des Kirchengemeinderates am 14. Februar 2012

Neben zahlreichen Termin- und Organisationsfragen ging es um die folgenden

Themen:  

 

Kirchen-Innenrenovierung

Der mit der Kirchen-Innenrenovierung beauftragte Architekt Graner hat einen Zeitplan für die einzelnen Gewerke aufgestellt. Aus diesem geht hervor, dass sich der Zeitpunkt für die Kirchen-Wiedereinweihung verschieben wird; und zwar bis in den November dieses Jahres. Der Kirchengemeinderat nahm dies zur Kenntnis und versuchte Schlüsse daraus zu ziehen im Hinblick auf die Gemeindeaktivitäten in dieser Zeit, z.B. den Basar, der am Samstag vor dem 1. Advent geplant ist. 

Die Spezialfirma, die den Zustand der Abwasserleitungen untersuchen soll, konnte der strengen Kälte wegen noch nicht tätig werden.

 

Fundraising

  • Es wurde nochmals über die Möglichkeit für eine „Talentbörse“ gesprochen. Es hat sich noch niemand gefunden, der diese Aktion organisiert. Bei der „Talentbörse“ können Gemeindeglieder ihre Talente (z.B. Kuchenbacken, Nähen, Babysitting usw.) „verkaufen“ und den Ertrag in den Renovierungsspendentopf geben.
  • Im Oktober soll es wieder einen „Kirchenschmaus“ geben. Auch hat eine zweite Kochgruppe für die zweite Jahreshälfte ein „Sonntagsessen“ in Aussicht gestellt.
  • Für die Veranstaltung am 14. März mit dem Historiker, Theologen und Mundartautor Dr. Gerhard Raff aus Degerloch wurden Faltblätter verteilt und um Werbung für diesen interessanten Abend gebeten.

Passionsandachten

In der Karwoche wird es wie jedes Jahr am Montag, Dienstag und Mittwoch Passionsandachten im Chor der Martinskirche geben. Gehalten werden sie wiederum von Karin Löw, Heike Seyboldt-Schmid und Erika Kern.

 

Botschafter beim Bezirkskirchentag

Vom 1. bis 8. Juli findet wiederum der Bezirkskirchentag statt. Am ersten Sonntag (1. Juli) wird in allen Kirchen des Kirchenbezirks der Gottesdienst nach der gleichen Liturgie gefeiert und es werden sog. Botschafter in anderen Gemeinden ein Grußwort ihrer Kirchengemeinde überbringen und dadurch die Bedeutung des Kirchenbezirks ins Bewusstsein rufen. Aus unserer Gemeinde wird dieses Jahr Eckhard Rahlenbeck diese Aufgabe des Botschafters in einer anderen Gemeinde übernehmen.

 

Erika Kern