Sitzung des Kirchengemeinderates am 15. Januar 2013

In der Sitzung standen u. a. die folgenden Programmpunkte auf der Tagesordnung:

 

Haushaltsplan 2013

Der Kirchengemeinderat beriet den Haushaltsplan für das Jahr 2013, der mit 235.650 Euro veranschlagt ist. Dem Antrag der zum Ausgleich des Haushaltsplanes erforderlichen Kirchensteuerzuweisung von 165.360 Euro wurde zugestimmt.

 

Kirchen-Innenrenovierung

Während der Chor zufriedenstellend ausgeleuchtet ist, liegt der Altarbereich im Schatten. Um Abhilfe zu schaffen, soll jeweils ein Strahler rechts und links des Chorbogens verstellt werden, sodass der Altar beleuchtet wird.

 

Lesepult für die Kirche

Der Wunsch, ein Lesepult für die Schriftlesung anzuschaffen, ist eingehend diskutiert worden. Das Gremium entschied sich mehrheitlich für diese Anschaffung. Es sollen nun Angebote und Kosten ermittelt werden.

 

Öffnung der Kirche

Von Neujahr an war die Kirche geschlossen. Brandspuren am Überzug des E‑Pianos und herumliegende Streichhölzer hatten zu der Vorsichtsmaßnahme geführt. Das Gremium entschied sich, die Kirche wieder zu öffnen und so Gelegenheit für Besinnung und persönliche Andacht zu geben.

So sind auch die Körbe für den Tafelladen wieder zugänglich.

Nach wie vor benötigt der Tafelladen und benötigen vor allem seine bedürftigen Kunden Unterstützung durch haltbare Waren wie Nudeln, Reis, Kaffee, Tee, Konserven usw., auch Reinigungs- und Hygieneartikel wie Wasch- und Spülmittel oder Zahnpasta, Seife, WC‑Papier usw. sind immer Mangelware im Laden.

 

Erika Kern