Sitzung des Kirchengemeinderates am 15. Mai 2012

Kirchen-Innenrenovierung

Am Montag vergangener Woche wurde als erstes die Kirche spannungslos geschaltet. Es wurden Gesangbücher, Abendmahlsgeräte und vieles andere mehr ins Gemeindehaus geschafft. Der Kruzifix wurde von der Stuttgarter Restauratorenfirma abgeholt; das Kreuz wird bis zum Wiedereinrichten der Kirche in der Pfarrscheuer verwahrt.

Am Dienstag wurden Altar und Taufstein mit einem Holzkasten geschützt und die Orgel wurde „eingehaust“. Architekt Graner hat den Standort der Bänke für die Wiederaufstellung vermessen. Inzwischen – am 21. Mai – sind die Eigenleistungen beim Ausräumen der Kirche abgeschlossen: Die Bänke sind abgebaut und nach Bempflingen in die Werkstatt der mit den Malerarbeiten beauftragten Firma Buck geschafft. Die Kanzel und die Windfänge sind abgebaut. Auch die Handwerker waren tätig. Die Firma Reiff hat die Außentreppe abgebrochen, die Treppe wird breiter, damit unter ihr das etwas größere WC Platz findet. Vor der Westwand im Innern der Kirche hat Firma Reiff den Kanal für Wasser- und Abwasserleitung zur Schrankküche gegraben.

Der Kirchhofplatz ist baustellenmäßig hergerichtet. Die vorderen Stufen sind zu einer Rampe überformt, der Platz ist mit Split und großen Holzplatten geschützt. Ein Bauzaun ist aufgestellt worden.

 

Fundraising

Erika Kern gab einen Bericht vom Stand der Dinge. Das Spendenaufkommen wächst langsam und wird im Amtsblatt veröffentlicht.

Der im Juni erscheinende Sondergemeindebrief zur Kirchen-Innenrenovierung ist in Arbeit. In ihm wird auch eine Übersicht über die Fundraising-Aktionen zu lesen sein.

Einige Termine für solche Aktionen stehen schon fest:

Am 7. Juli findet ein Spaziergang am Rande von Neckartenzlingen mit Überraschungen statt mit anschließendem Vesper im Gemeindehaus.

Beim Dorffest gibt es am Samstag einen kleinen Stand mit Ausschank von Getränken, Sekt und Orangensaft und mit Gebäck.

Eine Reihe von weiteren Veranstaltungen, auch im Zusammenhang mit dem „Thema im Gemeindehaus“, sind schon terminiert, zum Beispiel am 26. September „Eine Zeitreise in die Bauzeit unserer Kirche“ mit Helmuth und Erika Kern; am 12. Dezember gibt es wieder „Bratäpfel und mehr“ an einem adventlichen Abend.

 

Gemeindefest

Das Gemeindefest am 24. Juni steht unter dem Motto „Damit die Kirche lebendig bleibt“. Es beginnt um 10 Uhr im Gemeindehaus mit dem Gottesdienst, in dem die neuen Konfirmanden vorgestellt werden. Dann folgt ein Platzkonzert des Posaunenchors. Währenddessen wird der große Saal fürs Mittagessen hergerichtet. Mit dem Mittagessen ab 11.30 Uhr und einem anschließenden bunten Programm mit Kaffee und Kuchen, einem Mitsing-Wunschkonzert, Basteln für die Kinder und Jugendlichen, allerlei Spielen und einem Fußballturnier dauert das Fest bis 17.30 Uhr.

Entsprechend dem Motto kommt der Erlös der Kirchen-Innenrenovierung zugute.

 

Neckartenzlinger Beitrag

Das Gremium hat die Projekte für den Neckartenzlinger Beitrag festgelegt:

1. Kirchen-Innenrenovierung

2. Allgemeine Gemeindearbeit

 

Erntebittgottesdienst am 17. Juni 2012

Diesen Gottesdienst feiern wir ab 9.30 Uhr auf dem Hof von Familie Kurz in der Steige.

 

Kirchenkaffee

Bis Ende November wird der Gottesdienst im Gemeindehaus gefeiert. Das bietet die Möglichkeit, in relativ regelmäßigen Abständen einen Kirchenkaffee anzubieten; d.h. den Gottesdienst bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen ausklingen zu lassen. Das Gremium hat zunächst bis August die folgenden Termine dafür beschlossen:

Pfingstsonntag, 27. Mai; den Sonntag am Beginn des Bezirkskirchentages, 1. Juli; am 22. Juli und am 12. August 2012.

 

Plus-Gottesdienst

Der Plus-Gottesdienst, der während der Renovierungszeit ebenfalls im Gemeindehaus stattfindet, hat nun auch eine veränderte Anfangszeit. Der Plusgottesdienst am 22. Juli beginnt um 17 Uhr oder 17.30Uhr.

 

Lebensmittel und Pflegeartikel für den Tafelladen Nürtingen....

.... wurden bisher in der Martinskirche gesammelt. Auch während der Renovierungsarbeiten, die nun begonnen haben, können Sie weiterhin Sachspenden für den Tafelladen abgeben. Die Sammelkörbe stehen in dieser Zeit im Eingangsbereich des neuen Rathauses. Bitte beachten Sie, dass dieser nur zugänglich ist montags bis freitags von 8 bis 12.00 Uhr und dienstags zusätzlich von 16 bis 18.30 Uhr.

 

Erika Kern