Bericht von der Sitzung des Kirchengemeinderates am 16. September 2008

In seiner öffentlichen Sitzung blickte der Kirchengemeinderat (KGR) unter anderem auf den letzten Mitarbeiterabend und die Dorffreizeit zurück.

  • Den Mitarbeiterabend in der Martinskirche beginnen zu lassen, wurde sehr begrüßt. Die kustgeschichtlichen Erläuterungen von Prof. Helmuth Kern waren spannend und interessant. Man freut sich auf die Fortsetzung beim nächsten Mitarbeitertreffen.
  • Die Dorffreizeit unter der Leitung des Gemeindediakons Rainer Duda konnte erfolgreich durchgeführt werden. Rainer Duda: " Die Dorffreizeit hat sich als Schwungrad für unsere Jugendarbeit erwiesen." Der KGR dankt Rainer Duda und Kirchengemenderätin Ines Buck sowie 36 Helferinnen und Helfern. Besonders erfreulich ist, dass sich darunter auch einige aus der neuen Konfirmandengruppe befanden.
  • Am Neujahrstag soll künftig ein zentrale Gottesdienst in einer Gemeinde des Distrikts abgehalten werden. Er ersetzt die erfahrungsgemäß schwach besuchten Gottesdienste in den Einzelgemeinden. Der KGR stimmt dieser Regelung einstimmig zu. Wie mit den Nachbargemeinden abgestimmt, wird am 1. Januar 2009 um 17:00 Uhr der erste Distriktsgottesdienst dieser Art in Neckartailfingen stattfinden.
  • Die Kirchengemeinde verfügt über einen neuen Internetauftritt. Pfarramtssekretärin Harrer, Pfr. Uli Kopp und Bernd Kärcher koordinieren die Beiträge. Die Aktiven in den Gruppen und Kreisen werden gebeten, Texte und Fotos aus ihrer Arbeit dem Internetteam zu mailen, damit unsere Homepage das vielfältige Leben in unserer Gemeinde widerspiegelt.
  • Pfr. Kopp führte einen unangemeldeten Kassensturz durch. Diese von der Kirchenleitung vorgeschriebene Prüfung erbrachte keine Mängel. "Die Kasse simmte auf den Cent genau", berichtete Kopp. Der Kirchengemeinderat dankte Kirchenpflegerin Carin Gülland mit einem Blumenstock für die sorgfältige Arbeit.

Echard Rahlenbeck