Sitzung des Kirchengemeinderates am 18. September 2012

Kirchen-Innenrenovierung

Das Gremium traf sich schon eine Stunde vor dem eigentlichen Sitzungsbeginn in der Kirche zur Klärung der verschiedenen anstehenden Fragen; und dies dauerte bis etwa 20 Uhr. Es ging um die folgenden Themen:

‑ Wandfarbe: zur August-Sitzung hatten die Restauratoren eine Reihe von auf die Wand aufgebrachten Farbmustern zur Auswahl gestellt. Das Gremium sprach sich für drei Farbtöne aus, verschob jedoch die Entscheidung für einen Ton, weil eine größere Fläche des vorgesehenen Kalkplattenbodens und von den drei in die engere Wahl gekommenen Farbtönen gewünscht waren.

Da diese nun als größere Flächen zu sehen waren, die dünnen Kalkplatten als eine Sonderanfertigung jedoch noch nicht geliefert waren, entschied sich das Gremium trotzdem ‑ wegen des Zeitplans der Renovierungsmaßnahmen ‑ für einen der hellen warmen Farbtöne, sodass das Streichen der Wände nun zügig vorangehen kann.

‑ Lampen im Kirchenschiff: Die Positionierung der Wandlampen im Schiff vor der Empore wurde festgelegt. Die Anbringung der Lautsprecher soll nach Montage der Wandlampen noch einmal beraten werden. Die neu bestückten Deckenleuchten sollen nach mehrheitlichem Beschluss mit weißen Kabeln versehen werden.

‑ Schrankküche: Der Plan der Schreinerei Flamm wurde diskutiert und verschiedene Änderungsvorschläge wurden eingebracht. Zum Beispiel wird die Farbe der Schrankküche derjenigen der Kirchenwand angepasst. Zum eventuellen Betreiben zweier Kaffeemaschinen soll die Zahl der Steckdosen erhöht werden.

Der vom Architekten vorgesehene Putzschrank soll wieder im Eingangsbereich, wo er sich seither befand, untergebracht werden.

‑ Südtür: Die Außenseite der Südtür ist schon sehr verwittert. Deshalb soll sie, ebenso wie die Spitzbogenfläche, mit Eichenbrettern neu verplankt werden.

‑ Lampen im Eingangsbereich: Statt der einen Lampe im Gewölbe der äußeren Vorhalle wird es nun zwei geben, und zwar auf beiden Seitenwänden, ebenso im Vorraum der Kirche an beiden Längswänden. Form und Größe der Lampen müssen noch anhand von Mustern diskutiert und beschlossen werden.

 

Ab etwa 20 Uhr wurde die Sitzung im Gemeindehaus fortgesetzt und ging um die folgenden Themen:

 

Wiedereröffnung der Kirche am 1. Advent 2012

Das alljährliche Adventskonzert wird in diesem Jahr in den feierlichen Gottesdienst am Vormittag zur Wiedereröffnung unserer Martinskirche integriert. Es wird einen Tag der offenen Tür geben, sodass jeder Gelegenheit hat, die Neuerungen in der Kirche nicht nur beim Gottesdienst, sondern den ganzen Tag über anzuschauen und erläutert zu bekommen.

 

Kirchengemeinderats-Wochenende

Der Kirchengemeinderat wird sich bei seinem Klausur-Wochenende am 19. und 20. Oktober im Gemeindehaus mit dem Thema „Was ist evangelisch?“ beschäftigen. Als Referent hat Pfarrer Klaus Müller aus Mössingen, Vorsitzender des Landesverbandes des Evangelischen Bundes, zugesagt.

 

Kirchenkaffee

Die nächsten Termine für den Kirchenkaffee nach dem Gottesdienst wurden festgelegt:

7. Oktober, 11. November und 2. Dezember. Es besteht an diesen Sonntagen die Gelegenheit, nach dem Gottesdienst bei einer Tasse Kaffee, einem Stück Gebäck und anregendem Gespräch noch ein wenig zu verweilen.

Es kam die Frage auf, wer sich an der Vorbereitung des Kirchenkaffees noch beteiligen möchte, um diese Arbeit noch auf ein paar Schultern zu verteilen.

 

Rückblick auf die Dorffreizeit

Die Dorffreizeit in der letzten Ferienwoche war wieder gut und gelungen. Achtzig Kinder nicht nur aus Neckartenzlingen – so viele wie lange nicht mehr – und 29 Mitarbeiter haben unter dem Thema „Manege frei – die Christliche Zirkusschule“ sich mit Akrobatik und biblischer Botschaft mit Begeisterung beschäftigt.

Herzlicher Dank ging an alle, die zum Gelingen der Dorffreizeit beigetragen haben, besonders an die beiden Hauptverantwortlichen: Diakon Rainer Duda und Kirchengemeinderätin Ines Buck.

 

Das Fällen der Kastanie

Die Kastanie, die auf der Nordseite unserer Kirche steht, muss gefällt werden und dies soll in diesem Herbst geschehen. Ihr Schatten begünstigt Feuchtigkeitsschäden im Mauerwerk und dach der Kirche und ihr Laub verstopft immer wieder die Kirchendachrinne. Mit knapper Mehrheit wurde beschlossen, sie zu fällen und dafür mehrere kleinwüchsige Bäume zu setzen, die als Bienenweide ein Ersatz für die Kastanie sind.

 

Adventssingen

Wegen der Vorbereitungen für die Kirchenwiedereröffnung am 2. Dezember und den Basar am 1. Dezember werden die Mädchen und Jungen unserer Jungscharen in diesem Jahr am Freitag vor dem 2. Advent bei den älteren Gemeindegliedern singen.

 

Kirchenkonzert des Musikvereins

Am 11. November 2012 um 17 Uhr wird der Musikverein ein Kirchenkonzert in der katholischen Kirche geben. Der Erlös dieser Benefizveranstaltung wird zu zwei Dritteln der Katholischen Kirchengemeinde und zu einem Drittel unserer Kirchenrenovierung zugute kommen.

Im kommenden Jahr hat der Musikverein eine entsprechende Veranstaltung in der evangelischen Kirche geplant.

Der Kirchengemeinderat freut sich über diese Initiative.

 

Erika Kern