Bericht aus der Sitzung des Kirchengemeinderates vom 20. September. 2011

Kirchen-Innenrenovierung

Die für nächstes Jahr geplante Innenrenovierung der Martinskirche war eines der wichtigsten Themen dieser Sitzung.

Inzwischen hat Pfarrer Kopp Anträge an das Landesdenkmalamt und den Ausgleichstock geschickt. Die denkmalschutzrechtliche Genehmigung ist bereits erteilt worden.

Die kirchliche Verwaltungsstelle Esslingen hat einen Finanzierungsplan erstellt, nachdem Architekt Graner die reduzierte Gesamtplanung aufgestellt hat, wonach die Gesamtkosten sich verringert haben.

Um mit der Renovierung im nächsten Jahr beginnen zu können, muss die Kirchengemeinde bis zum Frühjahr eine Summe von 40 000 Euro aufbringen.

Das Gremium hat sich intensiv mit den Möglichkeiten der Restfinanzierung beschäftigt und Konzepte entworfen. Die gesamte Kirchengemeinde soll angesprochen werden, dabei zu helfen.

 

Gemeindeforum

Am 7. Oktober um 19 Uhr findet das Gemeindeforum statt. Beim „Marktplatz der Gemeinde“, bei dem sich die Kirchengemeinde mit ihren Teilbereichen vorstellt, werden in allen Räumen des Gemeindehauses Gruppen und Kreise mit Ständen über sich selbst und ihre Arbeit informieren. Es haben sich bis jetzt schon zahlreiche Gruppen angemeldet.

Das Programm für diesen Abend, zu dem die Bürgerinnen und Bürger Neckartenzlingens, sowie Funktionsträger der Institutionen wie Bürgermeister, Schulleiter usw. eingeladen sind, steht fest: Nach Sektempfang und Begrüßung haben die Gäste Gelegenheit, die Präsentation der Kirchengemeinde zu besichtigen, sich zu informieren und den bereitstehenden Imbiss zu genießen. Danach geht es um die „Außensicht der Gemeinde“: Wie wird sie am Ort wahrgenommen? Dazu gibt es Statements von verschiedenen eingeladenen Persönlichkeiten: u.a. Pfarrer Weber von der Katholischen Kirchegemeinde und Werner Gut vom Vereinsausschuss, und auch Äußerungen der Gäste. Nach dem Abendlied, vorgetragen vom Kirchenchor, wird der Dekan des Kirchenbezirks Nürtingen, Michael Waldmann, gegen 22 Uhr den Abend beschließen.

Der Aufbau der Stände kann am Donnerstag ab 18 Uhr beginnen und den Freitag über bis 18 Uhr fortgesetzt werden.

 

Rückblick auf das Gemeindefest: Es gab von Seiten des Gremiums zahlreiches Lob: Für das Essen und die attraktive Wunderbar; auch die Angebote des Programms wurden gelobt: Die originellen Wellnessangebote im kleinen Saal, der dadurch so etwas wie ein Ruheraum wurde, die gut genutzten Bastelmöglichkeiten, das interessante Quiz. Durch den Regen musste man enger zusammenrücken und gab es einzelne organisatorische Schwierigkeiten; aber durch die regenbedingte Konzentrierung auf das Gemeindehaus war es auch recht gemütlich.

Der Erlös des Gemeindefestes, der für die Kirchenrenovierung bestimmt ist, betrug 725,17 Euro.

 

Rückblick auf den Mitarbeiterabend: Er war gut besucht und es herrschte eine angeregte, fröhliche Stimmung. Besonders positiv wurde der Beginn in der Kirche mit der Besinnung und dem Vortrag zur Geschichte der Kirche, bei dem diese immer wieder neu gesehen wird, hervorgehoben.

Es wurde der Wunsch nach einem gemeinsamen Abschluss geäußert.

 

Rückblick auf die Dorffreizeit: Eine schöne harmonische Woche sei es gewesen und ein Motor für die Jugendarbeit, sagte Diakon Rainer Duda bei seinem Resümee. 68 Kinder, auch aus der Umgebung, waren dabei und hatten ihre Freude. Die über 40 Mitarbeiter, darunter auch Konfirmanden, waren die ganze Woche über zuverlässig und engagiert bei der Sache. Auch die Vorbereitung hat intensiven Arbeitseinsatz erfordert. Am Mittwoch musste das ursprüngliche Programm regenbedingt geändert werden; der Besuch des (naturkundlichen) Rosensteinmuseums in Stuttgart hat viel Anklang gefunden.

Schließlich wurde das große Engagement der beiden Leiter, Rainer Duda und Ines Buck besonders hervorgehoben. Ihnen und all den Mitarbeitern, die zum guten Gelingen der Dorffreizeit beigetragen haben, sprach der Kirchengemeinderat sehr herzlichen Dank aus.

 

Auf den Gottesdienst im Grünen, der am Sonntag, dem 18. September hätte stattfinden sollen, wenn es nicht geregnet hätte.

Es war ein schöner Gottesdienst im Trockenen, in der Kirche – ohne Orgel, dafür mit vollem Einsatz des Posaunenchores, dessen Spiel sehr gelobt und dem noch einmal sehr herzlich gedankt wurde.

 

Kirchhofpflege und Grünschnitt ums Gemeindehaus für Samstag, den 22. Oktober, ab 9 Uhr geplant. Auf zahlreiche Beteiligung wird gehofft und gebeten. Werkzeuge bringe jeder bitte selber mit.

 

Erntedanktermin im nächsten Jahr

Nach den Konfirmationen im Mai des nächsten Jahres soll die Renovierung der Martinskirche beginnen und Anfang Oktober abgeschlossen sein. Die Wiedereinweihung soll am Erntedankfest gefeiert werden. Deshalb wird der Termin für das Erntedankfest 2012 für Neckartenzlingen auf den 7. Oktober festgelegt.

 

Geänderter Termin der Bibeltage 2012

Für die Bibeltage mit Stefan Kinast gibt es eine neuen Termin: 7. bis 9. Februar 2012.

 

Diakoniestation – Gedenkgottesdienst und Adventsfeier

Am 17. November um 14 Uhr feiert die Diakoniestation in der Martinskirche in Neckartenzlingen einen Gedenkgottesdienst für verstorbene Patienten und Mitarbeiter.

Eine Adventsfeier für die Patienten wird es am 8. Dezember von 14.30 bis 17 Uhr im Gemeindehaus geben.

 

Glockenläuten am 9. November

Am Abend des 9. November werden in unserem Ort die Kirchenglocken zum Gedenken läuten. Das hatte in seiner vorletzten Sitzung der Kirchengemeinderat beschlossen, und dem hat auch der Kirchengemeinderat der katholischen Kirchengemeinde zugestimmt.

Zu gegebener Zeit wird im Gemeindebrief, im Amtsblatt und im Nachrichtenkasten darüber informiert.

 

Erika Kern