Bericht aus der Kirchengemeinderatssitzung vom 14. November 2017

Nach einer Besinnung zu Lukas 16,1‑9 hat sich der Kirchengemeinderat in seiner Sitzung vom 14. November 2017 unter anderem mit folgenden Themen befasst:

500 Jahre Martinskirche: Festschrift und Neckartenzlinger Kanzel
Zum Jubiläum „500 Jahre Martinskirche“ wird es eine Festschrift geben, die am 11. März 2018 im feierlichen Rahmen der Öffentlichkeit vorgestellt werden wird.
Im Rahmen der Predigtreihe „Neckartenzlinger Kanzel“ wird im Jubiläumsjahr einmal im Monat ein Pfarrer oder eine Pfarrerin oder ein Diakon oder eine Diakonin, die in Neckartenzlingen gewirkt oder gewohnt haben, einen Gottesdienst halten.

Sakristeidach
Bei der Kirchhofpflege wurde festgestellt, dass Dachplatten vom Sakristeidach gefallen sind. Die Sakristeidach‑Platten sind mehrheitlich kaputt. Hier muss, um weiteren Schäden vorzubeugen, schnell gehandelt werden. Die Kosten hierfür werden auf ca. 4.000 € geschätzt.

Mitarbeiterabend am 31. Januar 2018
Die Mitarbeiter der Kirchengemeinde werden im kommenden Jahr nicht vor den Sommerferien, sondern schon am 31. Januar zu einem Mitarbeiterabend eingeladen werden. Die Programmgestaltung wird ähnlich wie in den vergangenen Jahren aussehen. Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr mit einer Andacht in der Kirche.

Stellungnahme zum Pfarrplan 2024
Der evangelische Kirchengemeinderat Neckartenzlingen hat den Vorschlag des Pfarrplansonderausschusses für den Pfarrplan 2024 beraten. Er dankt dem Ausschuss für seine Arbeit und hat keine Einwände gegen den Plan. Er hat dem Pfarrplan mit einer Enthaltung zugestimmt.

Im nichtöffentlichen Teil der Sitzung wurde unter anderem behandelt:

Thema im Gemeindehaus – TiG
Es wird berichtet, dass zwei Mitarbeiter ausscheiden. Es wird überlegt, ob das Veranstaltungsmuster bzw. Konzept generell überdacht werden sollte. Es werden dringend Mitarbeiter für die Erwachsenenbildung gesucht. Aktuell sind zwei bisherige Mitarbeiter motiviert und bereit, die Erwachsenenbildung weiterzuführen.

Christbaum
Der Vorsitzende wird sich um die Besorgung des diesjährigen Christbaumes für den Kircheninnenraum kümmern.