Erreichbarkeit im Pfarramt

  • Pfarrerin Schneider erreichen Sie im Pfarramt unter Tel: 32256.

Im Pfarrbüro sind zu erreichen:

  • Sekretärin Sabine Schmid am Dienstag und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr.

Weißer Talar im Gottesdienst

Ab Ostern wird Pfarrerin Schneider die Gottesdienste im weißen Talar mit Stola feiern. Einstimmig hat das KGR‑Gremium in seiner Märzsitzung dem Antrag von Pfarrerin Schneider zugestimmt.
Seit den 90er Jahren ist dies den PfarrerInnen in der württemberg. Landeskirche erlaubt, sofern der KGR dies in seiner Gottesdienstordnung vorsieht. Es geht nicht zuerst um die Frage der Ästhetik und dass der weiße Talar freundlicher ist. Es ist eine theologische Entscheidung: der weiße Talar betont die befreiende Botschaft des Evangeliums von Auferstehung und neuem Leben, dessen wir uns bei jedem Gottesdienst vergewissern und dient auch dazu, neben der Predigt anderen Elementen einen Schwerpunkt einzuräumen und den Festcharakter des Gottesdienstes hervorzuheben.
Im nächsten Gemeindebrief wird dazu ausführlich Stellung genommen.
Wir freuen uns, wenn viele Gemeindeglieder die Änderung wohlwollend und positiv aufnehmen.

Im Anschluss an den Gottesdienst am 18. April informiert Pfarrerin Schneider für Interessierte zum KGR-Beschluss „Weißer Talar“ und nimmt gerne Rückfragen auf.

Onlinespenden

Pixabay / Olichel

Liebe Gemeinde,

auch und besonders in Corona-Zeiten möchten wir Projekte und Einrichtungen, die in unserem Kollektenplan jedes Jahr berücksichtigt werden wie z.B. die Telefonseelsorge, die Weltmission, das Gustav-Adolf-Werk und viele andere unterstützen.
Ebenso ist unsere eigene Gemeinde weiterhin auf Spenden ihrer Gemeindeglieder angewiesen, um Gebäude unterhalten zu können, das Gemeindeleben aufrecht zu erhalten und Angebote machen zu können.
Leider ist für viele, die ihre finanzielle Unterstützung immer ganz selbstverständlich am Ausgang der Kirche gegeben haben, diese gewohnte Form des Spendens wegen der aktuellen Beschränkungen unserer Gottesdienste nicht möglich.
Deshalb möchten wir als Kirchengemeinde Ihnen eine Möglichkeit anbieten, auch ohne Gottesdienstbesuch auf bequeme Art spenden zu können. Über den Projektpartner „Twingle“, den die Landeskirche den Kirchengemeinden empfiehlt und sie dabei unterstützt, können Sie online für den von Ihnen gewählten Zweck spenden und dabei einen für Sie passenden Zahlweg wählen.
Seien Sie versichert, dass Ihr Geld, das Sie uns anvertrauen, zu 100% dort ankommt, wofür es bestimmt ist. Wir freuen uns über jede Spende. Herzlichen Dank für alle Gaben!

Bei Rückfragen können Sie sich gerne an unsere Kirchenpflegerin Silke Schweizer wenden.

 

Pfarrerin Beate Schneider

 

Hier geht es direkt zur Spendenseite

 

Kreuz in der Ortsmitte

In der Ortsmitte (Planstraße 2) wurde gemeinsam von katholischer und evangelischer Kirchengemeinde ein Holzkreuz aufgestellt. Es soll ein Ort der Besinnung sein und zur Unterbrechung des Gewohnten einladen. Dort werden im Laufe der Karwoche Passionsandachten und ein ökumenischer Gottesdienst am Karfreitag stattfinden.
Das Kreuz lädt ein, in Zeiten von Distanz und Kontaktbeschränkungen, ein Zeichen der Verbundenheit als Christ*innen zu setzen. Das Kreuz ist nicht nur die Erinnerung an den Tod Jesu und seine Auferstehung, es steht auch für Leiden und Tod überall auf der Welt und mitten unter uns. So sind alle Neckartenzlinger*innen eingeladen, am Kreuz eine Bitte, eine Klage, eine Last abzugeben – Material finden Sie dazu in einer Box am Kreuz. Aber auch für den Dank ist Platz am Kreuz, vielleicht auch mit Blumen und Pflanzen. Schön wäre es, wenn Schweres und Leichtes dort einen Platz findet und sichtbar macht, wie das Kreuz unter uns zu einem Ort des Gedenkens und der Verbundenheit, des Trostes und der Hoffnung wird.
Herzliche Einladung!

Kinderkirche Neckartenzlingen

Bis auf weiteres findet leider keine Kinderkirche in Neckartenzlingen statt. Wir wünschen Euch allen frohe Ostern und laden Euch mit Euren Eltern vom 1. bis zum 6. April 2021 zum Neckartenzlinger Stationenweg im Freien ein. Es gibt viele interessante Bilder, Gebete, Rezepte und Rätsel für Junge und Erwachsene!
Weitere Infos

Konfirmationen verschoben

Nach Beratungen mit den Eltern der Konfirmand*innen und Pfarrerin Schneider wurde gemeinsam die Entscheidung getroffen, dass die diesjährigen Konfirmationen vom Mai in den Juli verschoben werden. Am Samstag, dem 24. und Sonntag, dem 25. Juli 2021 werden voraussichtlich jeweils zwei Konfirmationsgottesdienste gefeiert. Diese kleinteiligen Gottesdienste erlauben eine größere Zahl von Gästen pro Familie. Wir hoffen alle, dass dann auch familiäre Feiern im Anschluss stattfinden können.

Anmeldeabend zum Konfirmandenunterricht – Konfirmation 2022

Der Informations- und Anmeldeabend für den neuen Konfirmandenjahrgang (Konfirmation 2022) muss nochmals verschoben werden.
Bitte merken Sie sich den neuen Termin vor: Dienstag, 18. Mai 2021 um 19:00 Uhr im Evang. Gemeindehaus (Unterbössel 3).
Wir hoffen, uns dann im Gemeindehaus gemeinsam treffen zu können.
Der Unterricht beginnt nach den Pfingstferien.

Der aktuelle Gemeindebrief steht auch online zur Verfügung.

Die Glocken rufen zur Andacht und zur Fürbitte

In der Kirche können wir vorläufig nur unter Hygiene-Auflagen zusammenkommen. Da kommt die Kirche eben auch in die Häuser. Ein Weg dies zu tun, ist das Läuten der Bet-Glocke, die nun täglich um 19.30 Uhr erklingt.
„Die Glocken rufen uns zur Andacht und Fürbitte", schreibt Landesbischof July. „Wir denken an die kranken Menschen und alle, die im medizinisch-pflegerischen Bereich, im öffentlichen Dienst, in den Familien und Nachbarschaften für Unterstützung und Hilfe sorgen.“ Eine Kerze ins Fenster zu stellen, könne ebenfalls ein Zeichen des christlichen Miteinanders und der Solidarität mit den am Corona-Virus Erkrankten sowie den unter Quarantäne stehenden Betroffenen sein, schrieb der Landesbischof. In Baden-Württemberg ist das Glockenläuten auch ein Signal der Ökumene: Die Diözese Rottenburg-Stuttgart und die Evangelische Landeskirche in Baden haben ihre Kirchengemeinden ebenfalls dazu aufgerufen, jeweils um 19.30 Uhr ihre Gemeindeglieder zum Gebet einzuladen.
Wenn Sie mögen: Feiern Sie, wenn um 19.30 Uhr die Glocken erklingen, ein kleines Hausgebet. Alleine oder mit denen, die um Sie sind.
Unser Hausgebet könnte folgendermaßen aussehen

Nachbarschaftshilfe in Neckartenzlingen eingerichtet

Die Kommune hat in den vergangenen Tagen eine Nachbarschaftshilfe, insbesondere für ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen auf ehrenamtlicher Basis organisiert und eingerichtet.
Wenn Sie Hilfe benötigen, können Sie sich gerne bei der Gemeindeverwaltung melden
Mo, Mi, Fr von 10:00 - 12:00 Uhr Tel.:  07127 1801-12 oder
Email: nachbarschaftshilfe@neckartenzlingen.de
Weitere infos gibt es auf der Homepage der Kummune

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 17.04.21 | 500 Jahre Wormser Reichstag

    Beim Reichstag in Worms sollte Martin Luther - dessen Ideen sich inzwischen weit verbreitet hatten - seine Lehre und seine Schriften widerrufen. Doch dazu kam es nicht. Luther verweigerte den Widerruf, was schließlich zur Reichacht und zum Verbot seiner Schriften führte.

    mehr

  • 15.04.21 | Aufruf zu Fürbitte und Gedenken

    Am 18.4. gedenken die evangelische und die katholische Kirche in Berlin der Menschen, die am Corona-Virus verstorben sind. Aus diesem Anlass rufen die evangelischen und katholischen Bischöfe in Baden-Württemberg zum Gedenken und zur Fürbitte auf.

    mehr

  • 15.04.21 | Nähe bis zuletzt - trotz Corona

    Wie kann Nähe zu sterbenden und trauernden Menschen trotz aller Corona-Hindernisse gelingen? Dekanin Sabine Waldmann, Pfarrer Achim Esslinger und Pfarrerin Ingrid Wöhrle-Ziegler sprechen über Hindernisse, Lösungen und ihren wichtigen gesellschaftlichen Auftrag.

    mehr