Andacht von Neckartenzlingern für Neckartenzlinger - aktualisiert am 29. März

Liebe Schwestern und Brüder!
Auf manch lieb gewordenes zu verzichten ist zurzeit das Gebot der Stunde. Wir sind dankbar über die technischen Möglichkeiten, durch die wir trotz vieler Widrigkeiten verbunden bleiben können, wie beispielsweise die Andacht von Neckartenzlingern für Neckartenzlinger
Sonntagmorgens ab 9:30 Uhr
abrufbar auf unserem Youtube-Kanal oder
auch über Crossiety, unserer neuen App für Neckartenzlingen.

Gott befohlen.
Ihre Kirchengemeinderäte
Simon Nützel und Uwe Scherer

Veranstaltungen

Wegen des Corona-Virus sind alle Gottesdienste und Veranstaltungen der Evangelischen Kirchengemeinde Neckartenzlingen bis auf Weiteres abgesagt.
Es finden auch keine Gottesdienste statt.
Das Glockengeläut lädt ein zum persönlichen Gebet zuhause.
Die Martinskirche - so der derzeitige Stand - darf zum Gebet und Innehalten für Einzelpersonen geöffnet sein.
Dies ist tagsüber möglich.

Das Evangelische Gemeindehaus Neckartenzlingen bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Die Glocken rufen zur Andacht und zur Fürbitte

In der Kirche sollen wir vorläufig nicht mehr zusammenkommen. Da kommt die Kirche eben in die Häuser. Ein Weg dies zu tun, ist das Läuten der Bet-Glocke, die nun täglich um 19.30 Uhr erklingen wird.
„Die Glocken rufen uns zur Andacht und Fürbitte", schreibt Landesbischof July. „Wir denken an die kranken Menschen und alle, die im medizinisch-pflegerischen Bereich, im öffentlichen Dienst, in den Familien und Nachbarschaften für Unterstützung und Hilfe sorgen.“ Eine Kerze ins Fenster zu stellen, könne ebenfalls ein Zeichen des christlichen Miteinanders und der Solidarität mit den am Corona-Virus Erkrankten sowie den unter Quarantäne stehenden Betroffenen sein, schrieb der Landesbischof. In Baden-Württemberg ist das Glockenläuten auch ein Signal der Ökumene: Die Diözese Rottenburg-Stuttgart und die Evangelische Landeskirche in Baden haben ihre Kirchengemeinden ebenfalls dazu aufgerufen, jeweils um 19.30 Uhr ihre Gemeindeglieder zum Gebet einzuladen.
Wenn Sie mögen: Feiern Sie, wenn um 19.30 Uhr die Glocken erklingen, ein kleines Hausgebet. Alleine oder mit denen, die um Sie sind.
Unser Hausgebet könnte folgendermaßen aussehen

 

In diesem Zusammenhang gibt es auch zwei spezielle Vorschläge für Ostern

Ökumenische Hausandacht Karfreitag, 10. April 2020, 15.00 Uhr

 

Ökumenische Hausandacht Ostersonntag, 12. April 2020
Ev. Kirche:  Glocken läuten um 9.30 Uhr
Kath. Kirche: Glocken läuten um 10.25 Uhr  

"Gott ist immer noch da" - Kindergottesdienst im Livestream

Ein Angbot der  Kirche mit Kindern in Württemberg

Nachbarschaftshilfe in Neckartenzlingen neu eingerichtet

Die Kommune hat in den vergangenen Tagen eine Nachbarschaftshilfe, insbesondere für ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen auf ehrenamtlicher Basis organisiert und eingerichtet.
Wenn Sie Hilfe benötigen, können Sie sich gerne bei der Gemeindeverwaltung melden
Mo, Mi, Fr von 10:00 - 12:00 Uhr Tel.:  07127 1801-12 oder
Email: nachbarschaftshilfe@neckartenzlingen.de
Weitere infos gibt es auf der Homepage der Kummune

Erste Online-Andacht aus Neckartenzlingen

Am Sonntag Lätare, 22. März 2020 hat Pfarrer Ulrich Kopp eine kleine Andacht vorbereitet, die wir auf diesem Weg mit der Gemeinde teilen möchten.

Hier gibt es zusätzlich die Tonaufnahme einzeln.

Nach den Vorgaben der Bundes- und Landesregierung und der Kirchenleitung wird es bis auf weiteres auch in der Evangelischen Kirchengemeinde Neckartenzlingen keine öffentlichen Gottesdienste und keine Veranstaltungen geben. Das Gemeindehaus ist geschlossen.

Die Martinskirche bleibt zur Einkehr, zur Andacht und zum Gebet geöffnet.

Wichtige Gedanken für unsere gegenwärtige Situation fand ich bei Martin Stährmann, dem Leiter der kirchlichen Verwaltungsstelle in Esslingen, der scheibt: „Bei aller Hektik, aller Angst gilt: Viele Menschen, die hungern, unter Gewalt leiden, auf der Flucht sind, würden sofort liebend gern mit uns tauschen; in vielen Flüchtlingslagern mit schlimmsten Lebensverhältnissen droht nun auch noch eine Corona-Epidemie. Wir haben allen Grund zur Dankbarkeit und können nun neu den Wert von Gemeinschaft und Mitmenschlichkeit erleben.“

In diesem Sinne wünsche ich uns und unserer Welt, dass wir die gegenwärtige Krise überwinden, sie möglichst unbeschadet überstehen und dass wir durch diese Krise lernen, die Maßstäbe, nach denen wir uns bisher durchs Leben haben treiben lassen, neu zu bewerten.

Unser Gebet, unsere Nächstenliebe und unsere Solidarität sind nach wie vor wichtig. Auch Gebete aus längst vergangenen Tagen wie der folgende Psalm gewinnen ganz neue Aktualität:

 

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen.
Woher kommt mir Hilfe?

Meine Hilfe kommt vom Herrn,
der Himmel und Erde gemacht hat.

Er wird deinen Fuß nicht gleiten lassen,

und der dich behütet, schläft nicht.
Siehe, der Hüter Israels schläft und schlummert nicht.

Der Herr behüte dich vor allem Übel,
er behüte deine Seele.

Der Herr behüte deinen Ausgang und Eingang
von nun an bis in Ewigkeit!
 
(Aus Psalm 121)

 

Bleiben Sie behütet und möglichst gesund!

Ihr Pfarrer Ulrich Kopp

Abendgebet live aus Taizé - täglich um 20:30 Uhr

Die Communauté von Taizé: "Angesichts der Tatsache, dass in vielen Ländern Menschen in Isolation sind, möchten wir eine geistliche Solidarität besonders mit all denen zum Ausdruck bringen, die einsam sind." Seit Montag, den 16. März wird jeweils um 20.30 Uhr ein Abendgebet mit einigen Brüdern live übertragen.

Mitarbeiterabend 2020 – Bitte vormerken

Der Mitarbeiterabend 2020 findet am Mittwoch, dem 29. Juli 2020 statt. Bitte merken Sie sich diesen Termin schon heute vor.

Mesnervertreter/in für die Martinskirche gesucht!

Wenn unsere Mesnerin Urlaub hat, wird ihr Dienst von ehrenamtlichen Mesnervertretern übernommen. Für das Team der Mesnervertreter suchen wir Verstärkung. Hätten Sie Freude daran, drei- oder viermal im Jahr den Mesnerdienst in der Martinskirche zu übernehmen? Oder haben Sie Fragen dazu? Dann wenden Sie sich bitte an das Evangelisch Pfarramt (Telefon: 07127‑3 22 56 oder per E‑Mail: Pfarramt.Neckartenzlingendontospamme@gowaway.elkw.de).

Hausmeistervertretung gesucht!

Für das Evangelische Gemeindehaus (Unterbössel 3) suchen wir ab sofort eine Person als Urlaubsvertretung – vor allem in den Sommerferien - für unsere Hausmeisterin. Der wöchentliche Zeitaufwand beträgt ca. 7 Stunden. Die Bezahlung erfolgt nach KAO.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bitte bei Pfarrer Kopp im Evang. Pfarramt, Tel.: 32256. Dort erhalten Sie bei Bedarf auch nähere Informationen zu dieser Stelle.

Der aktuelle Gemeindebrief steht auch online zur Verfügung.

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 01.04.20 | Virenfreies Lernen im Homeoffice

    Das Evangelische Medienhaus bietet angesichts der Corona-bedingten Kontaktbeschränkungen zahlreiche neue digitale Bildungsmöglichkeiten an. So gibt es am Freitag, 3. April, ab 10 Uhr ein kostenloses Webinar „Medienrecht & Kirche in Corona-Zeiten“.

    mehr

  • 01.04.20 | Geschützt vor Corona, bedroht in der Familie

    Die gute Nachricht zuerst: Rund zwei Wochen nach Inkrafttreten strenger Kontaktbeschränkungen als Reaktion auf die Corona-Pandemie „vermerken wir noch keine signifikante Häufung von häuslicher Gewalt“, berichtet Diplom-Sozialarbeiterin Christiane Scheible vom Verein „Frauen helfen Frauen“ in Ulm. Sie fügt aber hinzu: Dies könne sich „unserer Einschätzung nach jederzeit ändern“.

    mehr

  • 01.04.20 | Erste Dekanin Süddeutschlands gestorben

    Marianne Koch ist tot. Die erste Dekanin Süddeutschlands starb am Montag, 30. März, im Alter von 89 Jahren in Metzingen. Sie habe viele Frauen in der Landeskirche ermutigt, Leitungspositionen zu übernehmen, würdigte Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July.

    mehr