„Hier ist Platz für Dich“ - Gemeindefest 2019

Die neuen Konfirmanden

Unter diesem Motto lud die Gemeinde am 7. Juli 2019 zum Gemeindefest ein. Der Festtag begann mit einem lebendigen Gottesdienst in der Martinskirche. Hier konnten sich auch gleich die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden mit einbringen. Während des ersten Unterrichts hatte Pfarrer Kopp ein Gedankenexperiment angestoßen. „Wie müsste die Kirchengemeinde eingerichtet sein, wenn man sie sich als ein Haus mit vielen Zimmern vorstellt?“. Die Gottesdienstbesucher konnten sich die daraus entstandenen Bilder betrachten und dazu noch die persönlichen Vorstellungen der Konfirmandinnen und Konfirmanden hören.
In seiner Predigt über einen Abschnitt des Epheserbriefs griff Pfarrer Kopp ebenfalls das Bild der Hausgemeinschaft auf, die mit Gottes Wort ein gemeinsames Fundament hat.
Nach dem Gottesdienst startete für alle ein buntes Programm im Gemeindehaus.
Die von der Gemeinde im Gottesdienst besungene „güldene Sonne“ ließ sich noch etwas Zeit, sodass das gemeinsame Mittagessen - Maultaschen mit Kartoffelsalat- weitestgehend im Gemeindehaus eingenommen wurde. Das Angebot der WunderBar leitete zusammen mit Kaffee und Kuchen in den Nachmittag über. Der Posaunenchor unter der Leitung von Tobias Scherer konnte sein abwechslungsreiches und unterhaltsames Platzkonzert auf der Wiese hinter dem Gemeindehaus geben. Ein vielseitiger Spielepark lockte auch die Jüngeren ins Freie.
Erstmals gab es in der Kirchengemeinde eine Tauferinnerung, die mit einer kleinen Andacht und einem gemeinsam gesungenen Lied gestaltet wurde. Dazu hatte die Taufgeleitgruppe alle Täuflinge der letzten Jahre mit ihren Familien eingeladen.
In besonderer Weise wurde das Thema des Tages spielerisch umgesetzt. „Hochstapler“ waren aufgerufen, möglichst viele der auch als Tischdeko verwendeten Spielzeugstühle unter Einhaltung strenger Regeln übereinander zu stapeln. Als Belohnung winkten Gutscheine für eine Erfrischung aus der Eisdiele. Unübertroffen blieb Marlon, der nicht weniger als 71 Stühle stapelte. Darauf folgten Celine mit 51 und Valentin mit 39 Stühlen.
Zahlreiche Menschen haben mit Ideen für einen schönen und erfüllten Tag gesorgt. Sei es in der Vorbereitung, während des Gottesdienstes, in der Küche oder im gesamten Gemeindehaus. Allen sei an dieser Stelle ganz herzlich gedankt.
Der finanzielle Erlös des Gemeindefests kommt der Jugendarbeit der Kirchengemeinde zugute.